Förderschule für emotionale und soziale Entwicklung in Köln- Kalk

Die Förderschule Der kleine Prinz für emotionale und soziale
Entwicklung wird zum Ende des aktuellen Schuljahres 2015/2016 am
Standort Vietorstraße geschlossen.

 

Neuer Lernort für die Schülerinnen und Schüler vom kleinen Prinzen wird
die ebenfalls in Kalk gelegene Martin-Köllen-Schule, an der
als so genannte Verbundschule seit einem Jahr neben Kindern mit dem
Förderschwerpunkt Lernen auch Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf
in der emotionalen und sozialen Entwicklung unterrichtet und gefördert
werden.

 

Es bestehen zwei Teilstandorte:
Martin-Köllen-Straße 1, 51103 Köln (Primarstufe)
Hachenburger Straße 11, 51105 Köln (Sekundarstufe)

 

http://www.martin-koellen-schule.de/

 

 

 

In der Schule „Der kleine Prinz“ werden zur Zeit noch etwa 38 Schüler im Alter von 6 bis 13 Jahren (Klasse 1 bis 6) unterrichtet, deren emotionale und soziale Entwicklung so beeinträchtigt ist, dass eine hinreichende Förderung in der Allgemeinen Schule nicht möglich ist.

 

Sie zeichnen sich aus durch gravierende Entwicklungsverzögerungen und -störungen, Motivationsdefizite, Aufmerksamkeits- und Lernprobleme. Außerdem sind sie durch psychische Traumatisierungen, Erfahrungen von Beziehungsabbrüchen, soziale und kulturelle Deprivationserfahrungen belastet.

Unsere Schüler werden auf der Grundlage eines umfassenden Fachgutachtens, das in Zusammenarbeit von Allgemeiner Schule und Förderschule erstellt wird und mit der Feststellung eines entsprechenden Förderbedarfs abschließt, unserer Förderschule über die Schulaufsicht zugewiesen. Wir arbeiten also mit Schülern, die in ihrer emotionalen und sozialen Entwicklung besonderer Hilfen bedürfen.